Wirtschaftsvereinigung Wertingen und Umgebung e. V.

Es kommt immer anders als gedacht.

Ursprünglich wollte die WV-Wertingen im Advent das bekannte Gewinnspiel mit den Stempelkarten wie im Vorjahr starten. Dann kam Corona und der „Teil-Lockdown“ der Bundesregierung. Ziel der Regierung ist es, Kontakte zu reduzieren, möglichst daheim zubleiben. Da wäre diese geplante Aktion contra produktiv. Wir würden die Leute aus dem Haus locken. Also hat sich die Vorstandschaft der WV dazu entschlossen, diese Aktion auf Ostern zu verschieben und stattdessen eine andere, schon länger geplante Sache vor zu ziehen, die vom Schatzmeister der Wirtschaftsvereinigung Andreas Klimesch neu initiiert und realisiert wurde:
 

Der Wertinger Städtle-Scheck ist da!schecks k

Dieser Scheck kann als Geschenk-Gutschein von Privatleuten und Firmen erworben werden und stellt einen Einkaufsgutschein bei allen Mitgliedern der WV-Wertingen dar. Egal ob als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk oder für Firmen als Ersatzfür eine ausgefallene Weihnachtsfeier.
Es gibt den Scheck in Stückelungen zu 5,-- € / 10,--€ / 20,-- € und 50,-- € und extra für Firmen mit 44,-- €, der maximalen Höhe für „freiwillig sozialen Aufwand, lohnsteuerfrei“. Unsere Steuerkanzlei Hassel hat die Anerkennung und Abzugsfähigkeit als freiwillig sozialer Aufwand vorab geprüft. Gültigkeit der Schecks gemäß BGB 3 Jahre, bis dahin wird wohl Corona seinen Schrecken verloren haben!
 
Erworben werden können diese Schecks ab Dienstag, 01.Dezember 2020 bei
  • Firma Gerblinger am Marktplatz in Wertingen
  • Getränke Moraw beim Pavillion
  • oder per Email bei Schatzmeister der WV-Wertingen, Andreas Klimesch Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
.
Der Wertinger Städtle-Scheck kann bei allen Mitgliedern der WV-Wertingen eingelöst werden. Zusätzlich werden diese Geschäfte mit eigenen Plakaten darauf hinweisen, dass die „Städtle-Schecks“ willkommen sind. Teileinlösungen der Schecks sind nicht möglich, das würde die Abwicklung erschweren. Aber wenn jemand einen 50,--er geschenkt bekommen hat, kann er diesen ohne Weiteres in zwei 20,--er und einen 10,--er wechseln.
 
Die Geschäfte nehmen die Schecks an, stempeln und unterschreiben sie auf der Rückseite und entwerten die Schecks dadurch. Danach können sie sich im Internet der Wirtschaftsvereinigung Wertingen (www.wv-wertingen.de) ein kurzes Formular herunterladen, Bankverbindung eintragen, Anzahl und Summe der Schecks dazu und mit den entwerteten Schecks per Post an Schatzmeister Andreas Klimesch. Der Betrag wird umgehend erstattet.
So wollen wir der Wertinger Geschäftswelt helfen und Corona trotzen.
 
Wir wünschen der Idee des „Wertinger Städtle-Scheck“ viel Erfolg und hoffen, dass es ein Dauerbrenner wird.
 

Die Vorstandschaft der WV-Wertingen